1920:prognosen_bl

Wir vergleichen Prognosen und Ranglisten zur Bundesliga-Saison 2019/20. Alle Prognosen sollten via Internet zugänglich sein und vor dem Saisonstart 16.08.19 - 20:30 veröffentlicht sein.

Die Prognosen der folgenden 22 Institute und Seiten sind bisher aufgenommen:

Nicht alle Prognosen sind als solche auch deklariert. Einige Prognosen sind schlicht Ranglisten, basierend auf verschiedenen Indikatoren, wie historische Ergebnisse, Marktwerte und andere Kennzahlen. Die Überflutung von Prognosen der Wettanbieter, die sich auch nich dramtisch unterscheiden wurden zusammengefasst indem die Quoaten von 7 populären Wettanbieter (bet365, interwetten, betano, tipico, bet3000, betway, unibet) gemittelt wurden.

Die nackten Zahlen als Referenz sind in der folgenden Tabelle angegeben.

Prognosen

Team BPRBSTBTPCOMECIELOFDBGABGOIITMMFDRPSRTESEWSORSP1SPISPOTMWTNDTONWETYPBST
KOE 14 14 16 13 13 16 16 13 6 17 12 11 10 15 12 14 14 13 15 16 15 14 1514
FCU 12 13 17 17 16 17 18 18 10 7 14 13 16 18 17 16 17 17 17 15 14 17 1311
M05 11 11 12 12 12 10 10 9 18 12 16 16 13 12 15 15 10 11 12 10 13 13 1613
B04 3 3 4 4 5 4 4 5 7 4 5 2 5 4 3 4 3 3 4 2 3 4 5 5
BVB 2 2 2 2 2 2 2 1 2 2 1 1 2 2 2 1 2 2 2 1 2 2 1 2
BMG 6 5 7 5 8 9 9 4 8 8 4 5 6 5 7 3 7 4 5 5 5 5 4 4
SGE 17 17 9 8 4 5 6 12 12 11 6 6 9 9 8 8 6 10 10 12 6 8 9 9
FCA 18 18 14 14 15 15 15 16 13 15 17 17 15 14 18 17 16 16 13 18 17 15 1715
FCB 1 1 1 1 1 1 1 2 1 1 2 3 1 1 1 2 1 1 1 4 1 1 2 1
S04 10 10 10 11 10 11 13 7 14 10 9 7 11 8 9 11 11 9 9 13 9 9 8 12
F95 13 12 15 16 17 13 11 17 15 12 15 15 17 16 11 13 13 18 16 11 16 12 1417
BSC 16 16 11 10 11 12 12 6 16 13 10 10 8 7 13 9 12 7 8 8 11 11 1010
RBL 4 4 3 3 3 3 3 3 4 3 3 4 4 3 4 5 4 5 3 3 4 3 3 3
SCF 8 8 13 15 14 14 14 14 17 16 13 14 14 13 14 12 15 14 14 14 12 16 12 8
P07 15 15 16 18 18 18 17 15 11 18 18 18 18 17 16 18 18 15 18 17 18 18 1818
SVW 9 9 8 9 6 7 5 8 9 9 7 9 7 11 6 7 9 8 11 9 7 10 7 16
TSG 5 7 5 6 7 6 7 11 5 5 8 8 12 10 5 10 5 12 7 7 10 6 11 6
WOB 7 6 6 7 9 8 8 10 3 6 11 12 3 6 10 6 8 6 6 6 8 7 6 7

Die folgende Grafik gibt die Rangliste nach der mittleren Prognose an. Alle einzelnen Prognosen sind eingezeichnet, zusätzlich als grauer Balken die Streuung. Eingeteilt sind die Daten in 4 Gruppen: Wettquoten ($*$), Expertenmeinungen ($\diamond$), Ranglisten ($\bullet$) und Algorithmen ($\Box$). Die letztere Gruppe kann sicher noch aufgeschlüsselt werden. Dies wird am Ende der Saison bei der Auswertung geschehen. Die drei besten Prognosen aus der letzten Saison SOR, SPO und TMW sind durch größere Symbole hervorgehoben. Ganz besonders hervorgehoben ist die Prognose von SpiegelOnline vertreten durch Peter Ahrens als Zweit- und Erstplatzierter der vergangenen beiden Jahre.

Hier ein paar bemerkenswerte Beobachtungen:

  • Der FCB ist nicht mehr wie in den letzten Jahren der eindeutige Meisterschaftsfavorit. Tatsächlich ist die Prognose-Schwankung größer als beim BVB.
  • Es wird ein Zweikampf um die ersten beiden Plätze zwischen dem FCB (1.4 ± 0.8) und dem BVB (1.8 ± 0.4) erwartet sowie ein Zweikampf um die Plätze 3 RBL (3.5 ± 0.6) und 4 B04 (3.9 ± 1.2).
  • Es gibt eine deutliche Champions League Lücke zu den Euroleague-Plätzen von über 2 Rängen! In der Premiere League kommt die Lücke nach Platz 6!
  • Die größte Wundertüte der Saison scheint die SGE zu sein, die eine Prognose-Schwankung von über 3 Plätzen aufweist und eine Spannweite von Platz 4 bis 17 in den Prognosen besitzt!
  • Erstaunlich ist die niedrige und vergleichsweise einheitliche Einschätzung zu S04 (10.1 ± 1.9).
  • Das Bild bei den Aufsteigern ist im Mittel einheitlich KOE (13.6 ± 2.6), FCU (15.4 ± 2.9) und P07 (16.9 ± 1.8), aber mit einheitlich großen Abweichungen in Richtung deutlich besserer Platzierung in der Einschätzung durch @Goalimpact (GOI).

Interessant ist deswegen, wie groß die Schwankung für die einzelnen Teams sind, wie vermeintlich sicher die Prognosen sind. In der folgenden Grafik sind die Teams nach Größe der Schwankung sortiert und der mittlere prognostizierte Tabellenplatz als schwarzer Punkt.



Schauen wir uns einen ersten Vergleich der mittleren Prognosen nach dem 34. Spieltag an. Dies ist in der folgenden Grafik gezeigt. Die roten Kreise geben die Platzierung am 34. Spieltag an. Die mittlere Prognose mit Schwankung ist durch ein $+$-Zeichen und grauem Schwankungsbalken der Prognosen markiert.

Betrachten wir die mittleren Prognosen und vergleichen dazu die Differenz $d(m):=\mathsf{rg}_{p}(m)-\mathsf{rg}_{34}(m)$, wobei $\mathsf{rg}_{p}(m)$ die mittlere Prognose von Team $m$ und $\mathsf{rg}_{34}(m)$ der aktuellen Platzierung von Team $m$ nach dem 34.Spieltag ist. Diese Abweichung von der Prognose, kann man als Maß auffassen, wie gut die Teams abgeschnitten haben! Um so größer $d$ ist, um so besser hat das Team abgeschnitten, um so kleiner um so schlechter. Ordnen wir die Teams nach der Größe von $d$, stehen oben die Saison-Gewinner und unten die Verlierer, alles immer in Bezug zur mittleren Prognose!

Wie in der Grafik zuvor sind die Prognose-Schwankungen angegeben (Fehler). Dieser Fehler ist wichtig um einzuschätzen, ob die aktuelle Platzierung signifikant von der mittleren Prognose abweicht. Die drei besten Prognosen (siehe unten) sind mit den entsprechenden Symbolen und der Abweichung ebenfalls eingetragen. Zudem markieren die beiden grauen vertikalen Linien eine typische Schwankung. Zieht man diese Linie mit in Betracht, genauso wie die individuellen Schwankungen, so liegen die Plätze 3-16 weitgehend im Rahmen der statistischen Schwankungen. Die Plätze außerhalb können als Gewinner und Verlierer angesehen werden.


Der große Gewinner der Saison ist der SC Freiburg! Die Freiburger liegen knapp 6 Plätze besser, als im Mittel erwartet wurde, gefolgt von Union Berlin mit 4 Plätzen besser als erwartet. Auf der Verliererseite steht am Ende klar Werder Bremen mit im Mittel 8 Plätzen schlechter als erwartet, gefolgt von der Vorjahresgewinner Mannschaft Fortuna Düsseldorf mit 3 Plätzen schlechter. Schalke mit 2 Plätzen schlechter liegt an der Grenze, kann aber ebenfalls noch als Verlierer gewertet, wenn die Hinrunde auf Platz 5 mitberücksichtigt wird.

Im Folgenden ist die beste Vorhersage bzgl. des mittleren absoluten Fehlers $mae_p$, zusammen mit dem Korrelationskoeffizienten r in der ersten Spalte gelistet. Die drei besten Vorhersagen kommen von

  1. COM comunio.de Ranking: Fiktiver Spieler Marktwert durch Handel der Spieler
  2. TMW Transfermarkt.de Rangliste: Transfer Marktwert zum Saisonstart - 3.Platz in der Saison 18/19
  3. WET Wettanbieter Wetten: Mittelwert von 7 populären Wettanbieter

Die mittlere Abweichung $mae=1.767$ ist in dieser Saison deutlich besser als in der letzten Saison mit einem Wert von $mae=2.839$! Offenbar ist es einfacher geworden eine gute Vorhersage abzugeben. Beachtet man, dass der Gewinner Comunio ebenfalls eine zwar fiktive Marktwert-Rangliste ist, wie der Zweitplatzierte die Transfermarkt-Wert Tabelle, so scheint der Marktwert eine immer größere Bedeutung für den Erfolg zu werden.

Der beste Algorithmus von SEW kommt wieder, wie im Vorjahr, auf Platz 4!

  • Wie in der letzten Saison gab es auch in dieser Saison 2 große Gewinner und 2 Verlierer, jedoch mit nicht ganz so großen Abweichungen.
  • Die Abweichungen von Prognose und Endergebnis insgesamt haben sich deutlich verbessert.
  • Von den letztjährigen Top-Platzierten haben es nur TMW und SEW wieder in die Spitzenplätze geschafft.
  • Geld schießt Tore wird immer bedeutender!
  • Zuletzt geändert: 2020/06/28 07:20
  • von admin